Bei der Umgestaltung eines Verkehrskreisels wurde die Fahrbahnfläche auf Kosten der inneren Fläche erweitert. Diese wird durch eine 50 cm hohe Sandsteintrockenmauer umgeben und geschützt. Ca 2500 Bambusse bilden eine immergrüne pflegeleichte Fläche und umspielen schichtenweise gelagerte roh behauene Rurhsandsteinquader. Den Kontrast zur diesen bilden zwei filigran geschliffene Sandsteinplatten, sie durchbrechen diese wie 2 Flügel und geben den Blick frei auf eine bepflanzte Trockenmauer (50 cm hoch). Ein Obelisk von ca. 6 m Höhe bildet den gestalterischen Mittelpunkt und betont zusammen mit zwei Zierapfelbäumen (berankt mit Kletterrosen und Clematis) die Senkrechte.

Kreisel
Kreisel__1_
Kreisel__2_
Kreisel__3_
Kreisel__4_
Kreisel__5_

Gartenarchitekt Dipl.-Ing. Christoph Imöhl VfA AKNW