Ein zur Straße hin abfallender Garten mit Südausrichtung wurde in 3 Ebenen aufgeteilt, die mit Treppen verbunden wurden: Das Holzdeck am Haus bekam eine Brüstungsmauer und Rankgitter mit Kletterrosen, die den Blick rahmen und den Garten größer erscheinen lassen. Über eine seitlich gelagerte Treppe gelangt man auf eine nun waagerechte Rasenfläche, die verschiedene Nutzungen ermöglicht. Graulaubige Bäume und Sträucher betonen die sommerliche Szenerie. Säuleneiben stehen für die Zypressen Italiens und schließen den Raum zur Straße hin. An dieser wurde ein Stellplatz für ein Wohnmobil geschaffen.

Kopie_von_P1020601
Kopie_von_P1020602
P1020601
P1020604
P1020605
P1020607
P1020609
P1020612

Gartenarchitekt Dipl.-Ing. Christoph Imöhl VfA AKNW